14. - 16. September 2018
39. Korbmarkt 2018
Flechtworkshops

Markt Samstag, 16.09. und Sonntag, 17.09. von 10.00 bis 19.00 Uhr



Internationaler Kunsthandwerkermarkt

Das ist traditionell der Platz um die Stadtpfarrkirche. Dort zeigen Flechtkünstler aus vielen europäischen Ländern ihre Kunst. Sie werden begeistert sein, was man alles aus Flechtwerk herstellen kann.

Für den 38. Korbmarkt in Lichtenfels haben sich erneut Flechterinnen und Flechter aus über 10 Nationen um einen der Stände um die Stadtpfarrkirche beworben. Neu ist, dass nun auch der idyllische Pfarrgarten in das Markttreiben um die Kirche eingebunden wird.

Alle zeigen attraktive Beispiele ihrer jeweiligen landestypischen Flechtkulturen. Wer sich die Zeit nimmt, sich alles genau anzusehen, wird die feinen Unterschiede bemerken. Qualitativ hochwertig sind die dargebotenen Flechtwerke allemal. Neben der unbeschreiblichen Vielfalt an Körben finden sich auch ausgesprochen hochwertige dekorative Flechtelemente.

Rund um’s Rathaus - Flechtbetriebe der Landesinnung Bayern und Institutionen der Flechterregion

An sehr zentraler Stelle unter dem Dach rund um das Rathaus - im Volksmund als „Röckchen“ bekannt - stellen die Mitglieder der Landesinnung Bayern des Flechthandwerks ihre großartigen, qualitativ sehr hochwertigen Flechtwerke und Möbelstücke aus.

An manchen Ständen zeigen auch hier die Handwerker in sogenannten „lebenden Werkstätten“ ihre Handwerkskunst. Man kann also zusehen, wie ein Korb entsteht oder ein Stuhlgeflecht repariert wird. Die Palette reicht vom stabilen, regional typischen Weidenkörben, über Lichter und Leuchten mit Geflecht bis zu modernen Sitzmöbeln aus Rattan.

Unter dem Außendach am Rathaus präsentieren sich zudem die für die Flechterregion am Obermain besonders wichtigen Institutionen der Flechtkultur: Die Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung - übrigens die einzige in Europa, in der man den schönen Beruf mit all seinen Facetten vom Grunde auf erlernen kann -, das Deutsche Korbmuseum in Michelau deutet mit sehenswerten Stücken die unglaubliche Vielfalt an historischen Flechtwerken in seinen Räumen an und erstmals das Innovationszentrum Lichtenfels - Marketing, Design, Technologie, das neben interessanten Entwürfen noch einmal die dort entworfenen neuen Sitzmöbel der Deutschen Korbstadt zeigen wird.

Flechtkultur und Genießerkaffee im Pfarrgarten

Dieses Jahr ist es uns gelungen, den Pfarrgarten in das Flechtkulturfestival einzubinden und so den Platz für den Markt um die Kirche zu erweitern.

Vier kreative Flechterinnen und Flechter - jede(r) ein(e) Künstler/-in auf ihrem/seinen Gebiet - präsentieren nun auch dort in wirklich idyllischem Ambiente ihre hochwertigen Körbe und Flechtkunstwerke.

Als zusätzliche Attraktion bietet hier das "Caffè con Moto“ wahre Genusserlebnisse an einem lauschigen Eck des Pfarrgartens - ideal für eine Kaffeepause zwischendurch. Ein historischer VW-Bus T2 ist Basis des einzigartigen „Caffè-Mobils“, das die Besucherinnen und Besucher verwöhnen will mit Kaffeespezialitäten, Tartes und sizilianischem Mandelgebäck.

Geöffnet: Samstag & Sonntag, 10.00 bis 19.00 Uhr
Info: www.caffe-con-moto.de